72 Stunden Aktion – Rettet Sabiene!

Rettet die Welt!
Bienen sind weltweit für uns Menschen wichtig und überall sind sie bedroht. Zeit ihnen zu helfen.

Schafft neuen Lebensraum und Nahrung für Insekten! Mit Samenbällen und Insektenhotel sagt ihr dem Insektensterben den Kampf an und fördert unsere Biodiversität. Mobilisiert eure Nachbarn, Gemeinden oder Freunde mit einer kleinen Aufklärungskampagne.

Ihr wollt weltweit aktiv werden? Dann unterstützt die Goedgedacht-Farm in Südafrika mit einer Spende. Damit auch dort weiter die Bienen summen können und Kinder den Weg aus der Armut finden.

Wir unterstützen dieses Projekt.

So funktioniert die 72h-Aktion

Samenbälle herstellen

Ihr benötigt dafür Bio-Samenmischungen, Blumenerde, Tonpulver und zum Verpacken Butterbrottüten und hübsche Bänder.
Hier findet ihr eine komplette Anleitung.

Insektenhotel bauen

Wenn es um ein Insektenhotel geht, sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt! Du kannst dafür zum Beispiel Hartholzblöcke mit Bohrmaschine und Nägeln bearbeiten. Hier gibt es eine ausführliche Anleitung.

Informieren und Aufklären

Warum sind Insekten so wichtig? Wie lässt sich Biodiversität fördern? Erarbeitet Hintergrundinformationen und entwickelt eine kleine Aufklärungskampagne! Ihr könnt dann eure Samenbälle und Insektenhotels zum Beispiel gemeinsam mit einem Info-Flyer verteilen. Wir haben euch eine Auswahl an hilfreichen Artikeln und Fakten zusammengestellt.

Bienen schützen

Einige hilfreiche Informationen zur Wildbiene und Tipps, wie man sie schützen kann, findest du in diesem Dokument. Hier herunterladen.

Insektensterben verhindern

Warum sind Insekten so wichtig für uns? Was können wir gegen das Insektensterben tun? Der NABU hat auf seiner Seite eine Vielzahl von nützlichen Informationen veröffentlicht. Hier geht’s zur Seite!

Vielfalt fördern

Wir säen Vielfalt, wo andere sie zerstören! Diese Publikation zeigt Fakten zum Thema Ernährungssouveränität für alle Wissbegierigen verständlich und mit eindrücklichen Grafiken. Hier herunterladen

Den Hunger besiegen

Es gibt genug Nahrung für alle! Eine vielfältige, kleinbäuerliche Landwirtschaft muss gefördert werden. Hintergrundinformationen dazu findest du im MISEREOR-Dossier.

Spenden sammeln

Bienen summen auch auf der Goedgedacht-Farm in Südafrika.

In der Nähe von Kapstadt haben sich die Farmer ganz dem Kampf gegen den Klimawandel verschrieben. Oliven- und Speckbäume werden gepflanzt, denn die verwandeln besonders viel umweltschädliches CO2. Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen werden Gärten angelegt. Das bringt gesunde Nahrung auf den Tisch und vermittelt Wissen über den Klimwandel und Umweltschutz.

Auf der Goedgedacht-Farm in Südafrika finden Kinder und Jugendliche aus armen Landarbeiterfamilien ein zweites Zuhause. © Rall / MISEREOR
Die Landwirtschaft blüht in dieser Region - doch die Landarbeiter verdienen oft zu wenig, um ihre Familien ausreichend ernähren zu können. © Rall / MISEREOR
Deswegen erklären die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Projektes den Menschen vor Ort, wie man Gärten anlegt, um selbst Gemüse und Obst anzubauen. © Rall / MISEREOR
Kind beim Mittagessen
Außerdem erhalten alle Kinder, die das Kinder- und Jugendzentrum auf der Farm besuchen, eine warme Mittagsmahlzeit. © Rall / MISEREOR
Auf der Farm leben natürlich viele Insekten - denn nur so kann der Anbau von Obst und Gemüse gelingen! Außerdem werden überall kleine Speckbäume gepflanzt: Sie binden besonders viel CO2 und sorgen für eine saubere Luft. © Rall / MISEREOR
Haus mit Solarpaneelen
Klimawandel und die Zukunft der nächsten Generation hängen eng zusammen. Deswegen bringen die Pädagogen den Kindern bei, wie man klimafreundlich lebt. © Rall / MISEREOR
Auf der Goedgedacht-Farm summen viele Bienen. Von dem erzeugten Honig und anderen landwirtschaftlichen Produkten profitieren auch die Kinder, denn der Erlös fließt zurück in die Projektarbeit. © Rall / MISEREOR
Mit eurer Spende unterstützt ihr den Gartenbau auf der Goedgedacht-Farm! © Rall / MISEREOR

Für viele Kinder bedeutet die Goedgedacht-Farm, den Weg aus der Armut zu finden. Hier können sie lernen, spielen, bekommen eine warme Mittagsmahlzeit. Mit eurer Spende könnt ihr diese wichtige Arbeit unterstützen. Sammelt dazu einen kleinen Beitrag ein, für jeden Samenball und jedes Insektenhotel, das ihr verteilt. Damit auch in Südafrika die Bienen weiter summen können!

Hier erfährst du mehr über das Goedgedacht-Projekt.

Wir unterstützen dieses Projekt!

Auf die 2 Euro Aktion aufmerksam machen

Wir schicken euch gerne Materialien zu. Ihr könnt bei uns Luftballons, Flyer, Postkarten und Plakate zur 2 Euro Aktion bestellen. Bitte gebt bei eurer Bestellung die genaue Anzahl an.

Eure Ansprechpartnerin

Tabea Supplieth
0241 442 536
kontakt@2-euro-helfen.de